31.05.2019

Ein wunderbares Bild bot sich dem Brautpaar als es aus dem Heimathaus trat in dem die standesamtliche Hochzeit stattfand.

Ein weißer Teppich, pastellfarbene Tulpen, Ballonsäulen und ein großer Korb voller Überraschungen. Unter dem Applaus der Nachbarschaft den Verwandten und den Vereinsmitgliedern genossen Braut und Bräutigam das lüften der Geheimnisse.

Die Braut wollte die Taube, die Sie in die Hand bekam , nicht wieder loslassen. Sie sagte, die Taube fühlt sich so klasse an und das Herz der Taube schlägt genau so aufgeregt wie meins.

Hier merkt man das die dörfliche Gemeinschaft der Hochzeit eine besondere Aufmerksamkeit gibt. Fein, hier spürt man den Zusammenhalt auf eine ganz besondere Weise.